Sterbebegleitung

Frau Emma Gremli-Schäli, Sarnen hinterliess ein beachtliches Vermögen mit der Auflage, eine Stiftung zur Förderung der Sterbebegleitung im Kanton Obwalden zu errichten. Am 28. April 1995 wurde die Emma-Gremli-Schäli-Stiftung für Sterbebegleitung gegründet. Die Stiftung ist konfessionell neutral.
Die Stiftung unterstützt die Gruppen in den Gemeinden finanziell. Sie führt Weiterbildungskurse durch und trägt die Kosten für auswärtige Seminare und Kurse.

Die Mitglieder der Sterbebegleitgruppe Sarnen begleiten schwer kranke und sterbende Menschen in schwierigen Zeiten unentgeltlich. Die Verschwiegenheit im Umgang mit allen Informationen und den Erlebnissen während der Begleitung nehmen sie sehr ernst. Sie unterstehen dem Datenschutz und der Schweigepflicht.

Lebt der Patient noch daheim, so werden sie von der Spitex aufgeboten. Ist der Patient im Spital oder Heim, so werden sie (nach Rücksprache mit den Angehörigen) vom zuständigen Pflegepersonal angefordert. Wenn immer möglich ist es wichtig, dass vorgängig mit dem Patient besprochen wird, ob er die Begleitung auch wünscht.

Die Sitzwache einer Nacht (20.00 -06.00 Uhr) wird auf zwei Begleiterinnen aufgeteilt. Der Wechsel findet ca. um 01.00 Uhr statt.

Anfrage für eine Sitzwache: bis spätestens 17.00 Uhr an die Einsatzleiterin.

Kontakt:

Gruppenleitung Sarnen
Trudy Kaufmann

041 660 64 71 /
079 481 77 44

 

Stellvertretung Einsätze
Vreni Kiser

041 660 88 12